Mehlschwitze - Region Bremerhaven
Unsere Mehlschwitze (französisch "Roux") schmeckt nicht nur wie selbst gemacht, sie wird bei FRoSTA auch genau so gemacht, wie in der klassischen guten Küche. Nur unsere Töpfe sind ein bisschen größer als zu hause: Weizenmehl wird mit Butter oder Öl angeschwitzt und dann mit Wasser abgelöscht. Durch das Erhitzen des Mehles erhöht sich die Bindefähigkeit der darin enthaltenen Stärke und der "mehlige" Geschmack verschwindet. So ergibt sich eine wunderbar cremige Rahmsauce. Die Mehlschwitze ist die Grundlage vieler klassischer Saucen, wie zum Beispiel der Béchamel Sauce.

Herkunft: Deutschland
Zutatenvideos
  • Unsere Zutaten: Brokkoli

  • Unsere Zutaten: Alaska Seelachs-Filet

  • Unsere Zutaten: Muscheln

  • Unsere Zutaten: Butter

  • Unsere Zutaten: Sahne

  • FRoSTA-Weltreise zum Pecorino nach Italien

  • Unsere Zutaten: Knoblauch

  • FRoSTA-Weltreise zum Knoblauch nach China

  • Unsere Zutaten: Kräuter

  • Unsere Zutaten: schwarzer Pfeffer

  • Unsere Zutaten: Salz

  • Unsere Zutaten: Fonds

  • Unsere Zutaten: Stärken

  • Unsere Zutaten: Stärken

  • Hinter den Kulissen

Aus dem FRoSTA-Blog
FRoSTA stellt um auf Papier
Über 2 Jahre haben wir daran gearbeitet. Nun ist es geschafft: wir haben einen Papierbeutel entwickelt der unseren aktuellen Plastikbeutel (aus bereits umweltfreundlichem Monomaterial) ab Januar 2020 ersetzt. Gemacht ist er aus sogenanntem „Kraftpapier“, also einem Papier welches nicht gebleicht oder beschichtet ist. Eine besondere mechanische Technik macht es möglich, dass dieses Papier resistent gegen […]
Rotkohl aus der Pfalz für Weihnachten
Gerade bin ich zurück von einem schönen Besuch in Bobenheim. In der Pfalz (ganz in der Nähe von Oggersheim!) bauen wir auch viel Rotkohl an. Es ist übrigens einer der besten Anbaugebiete für Gemüse in Europa! Rechtzeitig zum Fest müssen wir fertig sein. Leider wird er nur im Winter gegessen und eigentlich auch immer nur […]
FRoSTA im Netz

FRoSTA Produkte mit Mehlschwitze