Mehlschwitze - Region Bremerhaven
Unsere Mehlschwitze (französisch "Roux") schmeckt nicht nur wie selbst gemacht, sie wird bei FRoSTA auch genau so gemacht, wie in der klassischen guten Küche. Nur unsere Töpfe sind ein bisschen größer als zu hause: Weizenmehl wird mit Butter oder Öl angeschwitzt und dann mit Wasser abgelöscht. Durch das Erhitzen des Mehles erhöht sich die Bindefähigkeit der darin enthaltenen Stärke und der "mehlige" Geschmack verschwindet. So ergibt sich eine wunderbar cremige Rahmsauce. Die Mehlschwitze ist die Grundlage vieler klassischer Saucen, wie zum Beispiel der Béchamel Sauce.

Herkunft: Deutschland
Zutatenvideos
  • Unsere Zutaten: Brokkoli

  • Unsere Zutaten: Alaska Seelachs-Filet

  • Unsere Zutaten: Muscheln

  • Unsere Zutaten: Butter

  • Unsere Zutaten: Sahne

  • FRoSTA-Weltreise zum Pecorino nach Italien

  • Unsere Zutaten: Knoblauch

  • FRoSTA-Weltreise zum Knoblauch nach China

  • Unsere Zutaten: Kräuter

  • Unsere Zutaten: schwarzer Pfeffer

  • Unsere Zutaten: Salz

  • Unsere Zutaten: Fonds

  • Unsere Zutaten: Stärken

  • Unsere Zutaten: Stärken

  • Hinter den Kulissen

Aus dem FRoSTA-Blog
Schlemmerfilet ohne Plastikfolie
Wir verzichten bei unserem Schlemmerfilet auf die übliche dünne Plastikfolie und legen es statt dessen direkt in die Schachtel. Dadurch haben wir allein in 2018 Plastikfolie in der Größe von 68 Fußballfeldern eingespart.
Reinheitsgebot – Schulung im Zusatzstoffmuseum
Viele von uns kennen es wahrscheinlich: man sitzt im Meeting und hat nur entfernt Ahnung von dem, was da vorne geredet wird. Das ist oft der Fall, wenn mit Fachbegriffen oder Abkürzungen um sich geschmissen wird. Nun hat man verschiedene Möglichkeiten damit umzugehen. Man genießt ein wohlverdientes Nickerchen, macht ein intelligentes Gesicht und nickt eifrig […]
FRoSTA im Netz

FRoSTA Produkte mit Mehlschwitze