Hier erfahren Sie alles über die Herkunft der Zutaten zu Ihrer Packung. Geben Sie dazu einfach den 8stelligen Code ein*

Der Code ist eine achtstellige Zahlen- und Buchstabenfolge. Sie beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenlasche der Verpackung - und zwar direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum

Das ist drin - unsere Zutaten
Zutat Herkunft
Alaska-Seelachs-Filet (50%)
(Theragra chalcogramma)
Nordwestpazifik (FAO 61), Nordostpazifik (FAO 67), Russland, USA
Trinkwasser Polen
Lauch (8%) Polen
Edamer (6%) Deutschland
Creme fraîche Deutschland
gelbe Karotten (4%) Österreich, Belgien, Deutschland, Niederlande, Polen
Karotten (4%) Österreich, Belgien, Deutschland, Niederlande
Kartoffeln Österreich, Belgien, Frankreich, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Niederlande, Polen
Butter Deutschland
Paniermehl gewürzt
(Weizenmehl, Dextrose, Hefe, Speisesalz, Paprika, Kurcuma)
Deutschland
Reisstärke Belgien
Senf
(Trinkwasser, Senfsaat, Branntweinessig, Speisesalz, Zucker, Cayennepfeffer, Kurkuma)
Deutschland
Speisequark
(für AT: Speisetopfen)
Deutschland
Speisesalz Deutschland
Zucker Deutschland
Kartoffelstärke Polen, Schweden
Reismehl Deutschland
schwarzer Pfeffer Brasilien
Muskat Österreich, Indonesien
Schlemmerfilet Käse Lauch
Packungsgröße: 360 g

Saftiges Alaska Seelachs-Filet mit leckerem Lauch und knackigen Karotten, verfeinert mit Edamer und Crème fraîche.

Zutatenvideos
Aus dem FRoSTA-Blog
Erneuter Besuch in Ecuador
Seit mehr als drei Jahren unterstützt FRoSTA gemeinsam mit Plan International das Projekt „Einkommen für Jugendliche und ihre Familien“. Dabei sind wir, die Auszubildenden der FRoSTA AG, Botschafter für unser Plan Projekt und betreuen die Kommunikation mit unseren 14 Patenkindern in Ecuador. Im Februar dieses Jahres ging es ein erneutes Mal für unseren Kollegen Dennis […]
FRoSTA in Zeiten von Corona. Und was essen Sie zuhause?
  Dank unserer hervorragender Mitarbeiter in den Produktionen können wir auch heute wieder uneingeschränkt alle Produkte herstellen. Ihnen allen können wir in diesen Zeiten nicht genug dankbar sein, denn niemand kann seinen Job aus dem Homeoffice machen. Ich bin wirklich sehr beeindruckt, denn aktuell haben wir sogar weniger Krankmeldungen als normalerweise. Das zeigt doch wie […]
FRoSTA im Netz