Hier erfahren Sie alles über die Herkunft der Zutaten zu Ihrer Packung. Geben Sie dazu einfach den 8stelligen Code ein*

Der Code ist eine achtstellige Zahlen- und Buchstabenfolge. Sie beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenlasche der Verpackung - und zwar direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum

Das ist drin - unsere Zutaten
Zutat Herkunft
Reis gegart (41%)
(Trinkwasser, Reis, Speisesalz, Kurkuma, Sonnenblumenöl, Safran)
Dänemark, Spanien, Griechenland, Italien
Tomaten
(für AT: Paradeiser)
Ungarn, Polen
Erbsen Deutschland
Meeresfrüchte (7%)
(Shrimps, Miesmuscheln , Speisesalz)
roter Paprika Bulgarien, Spanien, Mazedonien, Polen, Portugal, Türkei
Alaska-Seelachs-Filet (6%)
(Theragra chalcogramma)
Nordwestpazifik (FAO 61), Nordostpazifik (FAO 67)
Zwiebeln Österreich, Spanien, Polen
Hähnchenbrust mariniert, gegart (4%)
(Hähnchenbrust (für AT: Hühnerbrust), Sonnenblumenöl, Speisesalz, Dextrose)
Brasilien, Thailand
Romanobohnen Belgien, Spanien, Frankreich
Zwiebeln frittiert
(Zwiebeln, Sonnenblumenöl)
Frankreich, Niederlande
Butter Deutschland
Trinkwasser Deutschland
Tomatenmark
(für AT: Paradeismark)
Polen, Portugal
Speisesalz Deutschland
natives Olivenöl extra Deutschland, Spanien
Zucker Deutschland
Basilikum Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien
Knoblauch China
Krustentier-Fond
(Trinkwasser, Garnelen, Hummer, Karotten, Tomaten, Speisesalz)
Frankreich
Thymian Belgien, Indien, Luxemburg, Niederlande
Paella
Packungsgröße: 500 g

Spanisches Reisgericht mit zartem Hähnchenbrust-Filet, erlesenen Meeresfrüchten, Alaska-Seelachs-Filet und Gemüse, verfeinert mit Safran.

Zutatenvideos
Aus dem FRoSTA-Blog
FRoSTA in Zeiten von Corona. Und was essen Sie zuhause?
    Dank unserer hervorragender Mitarbeiter in den Produktionen können wir auch heute wieder uneingeschränkt alle Produkte herstellen. Ihnen allen können wir in diesen Zeiten nicht genug dankbar sein, denn niemand kann seinen Job aus dem Homeoffice machen. Ich bin wirklich sehr beeindruckt, denn aktuell haben wir sogar weniger Krankmeldungen als normalerweise. Das zeigt doch […]
90 Jahre Tiefkühlkost
Heute, am 6. März  ist der Tag der Tiefkühlkost. Denn am 6. März 1930, also vor genau 90 Jahren, hat der Erfinder der Tiefkühlkost, Clarence Birdseye,  in 18 Supermärkten in und um  Springfield, USA, dem erstaunten Publikum zum ersten Mal  tiefgekühlte Lebensmittel präsentiert:  Fisch, Fleisch, Austern, Spinat, Erbsen, Beeren und filetiertes Obst. Die Kunden waren […]
FRoSTA im Netz